• Home Automation

    Home Automation – die ersten Schritte

    Ich habe jetzt mal angefangen mich mit dem Thema Home Automation zu beschäftigen. Da ich Entwickler bin und uns allgemein das versenden unserer Gespräche ins WWW nicht so zusagt, habe ich mal geschaut, wie wir Sprachsteuerung ohne Alexa und Co. hinbekommen können.

    Ich habe jetzt mal zum Testen auf einem neuen Raspberry Pi 4 „Raspbian Buster“ installiert und darauf für die Sprachsteuerung OpenJarvis. In Jarvis nutze ich aktuell Snowboy als Voice Recognition Software und auch nur als offline Variante. Das hat zwar den Nachteil, daß nur vorher eingesprochene Kommandos funktionieren, aber dafür eben komplett ohne versenden der Sprachdaten an einen Cloudanbieter. Jarvis hat dabei mit Home Automation erst mal nicht viel zu tun. Die Software ist tatsächlich nur für die Spracherkennung und Sprachausgabe (Antworten) zuständig. Aber man kann hier passend zu Kommandos eben Linux Kommandos absetzen und so in meinem Fall FHEM fernsteuern. FHEM ist eine Software die genau für Home Automation gedacht ist. Dazu habe ich einen SIGNALduino gekauft und an den Pi angeschlossen. Dieser bildet das Bindeglied zwischen FHEM und den Somfy RTS Empfängern.

    Nun kann ich über Sprachkommandos eine Steckdose in unserem alten Haus mit einem Somfy Lighting inwall RTS Schalter an/aus schalten.

    Jarvis erkennt das Sprachkommando, sendet einen Befehl an FHEM und FHEM über den SIGNALduino an den Funktschalter. Und schon habe ich eine Weihnachtsbeleuchtung die immer in einer unzugänglichen Ecke stand und keinen Schalter hatte über Sprachsteuerung zugänglich gemacht. Für dieses Problem natürlich ein völlig überzogener Lösungsansatz, aber es geht ja darum Erfahrungen mit dem System zu sammeln um dann im neuen Haus deutlich mehr damit zu machen. Zum Beispiel im Wohn-/Essbereich einzelne Rollläden fahren oder alle auf einmal rauf/runter fahren lassen und evtl. das Licht dabei direkt mit an/aus zu machen. Oder ein Kommando „Kinomodus“ zu definieren, daß die Rolläden runter fährt das Licht auf 50% dimmt und den Fernseher nebst Kodi startet. Wer weiß was kommt.

    Netter nebeneffekt von Jarvis ist noch, daß man das Aktivierungswort frei selbst definieren kann, da man es auch einsprechen kann.

    Mehr zu dem Thema dann in der Zukunft.