• Bauphase,  Erschließung,  Fliesen,  Innen

    15. Bauwoche – Fliesenarbeiten haben begonnen

    Da wir ja komplett Fliesen verlegen lassen, sind die Fliesenleger natürlich recht lange bei uns im Haus. Die Vorbereitungen für die Badezimmer sind im Gange oder sogar fertig und die Bodenfliesen liegen auch schon in einigen Bereichen. Die Lodge Greige von Villeroy & Boch wirkt auf Fläche richtig schön und wir freuen uns die ausgesucht zu haben. Bilder der anderen Fliesen habe ich auch schon gemacht in schönem Licht, aber verlegt sind von den anderen bisher noch keine.

    Im Obergeschoss sind leider an den Lodge fliesen einige Ditscher bzw. abgeplatzte Stellen, das müssen wir kommende Woche mit dem Bauleiter besprechen. Entweder das ist eine schlechte Charge, der Frost die eine Woche vor dem Haus war nicht gut oder der Fliesenleger hat die kaputt gemacht. Aber was auch immer es ist, das sollte ja nicht unser Problem sein.

    Die Erschließungsarbeiten haben sich jetzt durch den Frost verzögert, hoffentlich geht das da nächste Woche dann endlich los.

  • Bauphase,  Erschließung,  Innen

    13. Bauwoche – Wände verspachteln und Heizung auf 45° durchheizen

    Diese Woche mußten wir schon ganz genau schauen um einen Fortschritt gegenüber der Vorwoche zu sehen. Die Wände sind verspachtelt und geglättet worden. Exemplarisch sieht man im Bad das etwas passiert ist. Die Innenwände sind jetzt alle schön glatt soweit.

    Zusätzlich dazu gibt es aktuell das erste Terminproblem. Die Erschließungsarbeiten hätten letzte Woche beginnen sollen, aber auf Grund des Wetters sind die aktuell noch auf Warteposition. Mal schauen wie das weiter geht. Man gut, daß wir nicht zur Hausfertigstellung einziehen wollen/müssen. Aber für die weitere Planung von Viebrock ist der Elektroanschluss ja auch wichtig.

  • Erschließung,  Grundstück

    Hauseinmessung und erster Termin mit dem Bauleiter

    Am Donnerstag hatten wir den 1. Termin mit dem Bauleiter und zeitgleich wurde das Haus eingemessen. Dabei war wohl in den Unterlagen etwas nicht korrekt, denn die Oberkannte Innenboden lag mehr als 80 cm über dem Gully unserer Grundstückserschließung. Der Bauleiter hat dann noch mal eine Höhe 25cm über dem Gully markiert und das sieht schon besser aus. Das fühlte sich zwar irgendwie immer noch zu hoch an, aber das Gefälle ist wohl wegen der Wasserentsorgung notwendig.

    So sah es dann aus. Das obere Flatterband war die Bodenhöhe laut Unterlagen. Das untere wird wohl die korrekte werden.

    Damit wir das so schön hinbekommen haben mußten wir aber erst noch ein wenig auf dem Grundstück arbeiten, denn vor 2 Wochen sah es noch so aus.

    Verdammt viele Brennnesseln und anderes Unkraut. Aber wir haben uns nicht unterkriegen lassen, auch wenn mein Rücken mich geplagt hat. Hier gilt meine besondere Dank an Janet die unermüdlich gezupft hat auch wenn ich schon am Jammern war.