• Außenansicht,  Bauphase

    3. Bauwoche – Das Haus ist „zu“, Fenster und Türen sind eingebaut

    Nun sind auch schon die Fenster und Türen (Bautüren) eingebaut. Bis auf eine von den 2 Terrassentüren ist alles fertig. Die eine Tür ist scheinbar die falsche, da sie zu breit ist. Die ist aktuell von Ihnen an die Wand geschraubt um das Haus zu zu machen. Wir kamen daher nicht rein, da wir erst am Donnerstag unseren Bauschlüssel erhalten.

    Und ein Blick ins obere Stockwerk offenbart nur die Leiter ins Erdgeschoss und Material wie auch letzte Woche aber noch keine Innenwände.

    Am Donnerstag haben wir Termin mit dem Bauleiter zur Übergabe des Bauschlüssels und um den Terminplan zu besprechen. Und am 8.12. machen wir eine Teilabnahme um die Mehrwertsteuersenkung für die bisherigen Bauabschnitte zu fixieren.

  • Bauphase

    2. Bauwoche – viel Klinker und Dachkonstruktion

    Heute waren wir wieder auf der Baustelle und der erste Anblick, war eigentlich ein Haus. Erstaunlich wie schnell es aktuell geht. Andererseits soll das Haus in 4 Monaten ja auch schon fertig sein.

  • Außenansicht,  Bauphase

    Tag 1-4 Rohbau Erdgeschoss & Erdgeschossdecke & teilweise verklinkert

    Wir waren heute auf der Baustelle um die Fortschritte der ersten 4 Bautage zu besichtigen. Und es Wahnsinn wie schnell Viebrock das hinzaubert.

    Wir haben jetzt bereits die Aussenmauern aus Ytong und die tragenden Innenmauern und an 2 Seiten auch schon unseren Klinker und er gefällt uns richtig gut. Er hat uns ja auch im Musterhauspark gefallen, aber so in echt und auf großer Fläche hatten wir den bisher noch nicht gesehen und es ist wirklich schön.

    Die Wärmepumpe steht auch schon im Haus. Ich schätze mal, weil die per Kran rein gehoben wurde bevor die Geschossdecke drauf gesetzt wurde.

    Aber jetzt noch ein paar Bilder und ein kleiner Videorundgang durchs Haus:

    Küche, Essecke, Wohnzimmer => Diele => HTR, Gäste-WC und Arbeitszimmer ( hier fehlen noch die nicht tragenden Wände )

  • Grundstück

    Bodenplatte Vorbereitungen

    Die Isolierung liegt schon mal auf der Baustelle. Die Bodenplatte ist gestern auch gegossen worden. Mal schauen, wann wir es diese Woche schaffen hin zu fahren um noch ein paar Fotos zu machen.

    Wie man unten gerade so erkennen kann ist der Bauwasserhahn angeschlossen. 😉 Na gut, den Hahn sieht man nicht, aber an dem blauen Rohr ist oben ein Hahn dran. Glaubt mir.

  • Aussenanlagen

    Terassenüberdachung

    Eine schöne Terassenüberdachung haben wir uns jetzt nach der eBemusterung auch ausgesucht. Wir haben 7x3m Überdachung mit 6m Beschattung unter dem Dach und LEDs in den Streben. Die Beschattung wird dann die rechte Seite einnehmen, da die Sonne von dieser Seite kommt. Wir haben uns für die Firma GEWE entschieden, da zum einen der Preis niedriger ist als bei anderen Anbietern die wir uns angesehen haben und zum anderen Bekannte eine solche Terassenüberdachung haben und damit sehr zufrieden sind. Die Beschattung und die LEDs sind dann per Smarthome schaltbar. Für die Zukunft wären also Sonnen/Wind-Sensoren denkbar um hier automatisch zu regeln.

    Als Beispiel hier ein Galeriebild der Firma GEWE. So ähnlich wird unsere Überdachung aussehen. Allerdings in Anthrazit.

  • Erschließung,  Grundstück

    Hauseinmessung und erster Termin mit dem Bauleiter

    Am Donnerstag hatten wir den 1. Termin mit dem Bauleiter und zeitgleich wurde das Haus eingemessen. Dabei war wohl in den Unterlagen etwas nicht korrekt, denn die Oberkannte Innenboden lag mehr als 80 cm über dem Gully unserer Grundstückserschließung. Der Bauleiter hat dann noch mal eine Höhe 25cm über dem Gully markiert und das sieht schon besser aus. Das fühlte sich zwar irgendwie immer noch zu hoch an, aber das Gefälle ist wohl wegen der Wasserentsorgung notwendig.

    So sah es dann aus. Das obere Flatterband war die Bodenhöhe laut Unterlagen. Das untere wird wohl die korrekte werden.

    Damit wir das so schön hinbekommen haben mußten wir aber erst noch ein wenig auf dem Grundstück arbeiten, denn vor 2 Wochen sah es noch so aus.

    Verdammt viele Brennnesseln und anderes Unkraut. Aber wir haben uns nicht unterkriegen lassen, auch wenn mein Rücken mich geplagt hat. Hier gilt meine besondere Dank an Janet die unermüdlich gezupft hat auch wenn ich schon am Jammern war.

  • Bemusterung

    eBemusterung

    Wie so oft sind wir auch bei der eBemusterung nicht ganz im Budget geblieben. Ein großteil der Mehrkosten liegt aber daran, daß wir zum einen für die Carports gleich die Vorbereitung für E-Mobilität legen lassen und zum anderen daran, daß wir im HTR einen Netzwerkschrank installieren lassen um die 12 Doppeldosen Netzwerk vernünftig unterzubringen. Das wäre in Eigenregie garantiert für viel weniger Geld gegangen, aber so ist immer noch schön alles aus einer Hand und wir können/brauchen da nicht zwischen zu funken.

    Unsere 1-5er Steckdosen summieren sich zu 100 Steckdosen wenn man jeden Steckplatz einzeln zählt.

    Oben im Flur haben wir von vorne Herein auf Taster umgestellt, damit sind wir vorbereitet, wenn Somfy endlich mal einen smarten Dimmer herausbringt, was leider derzeit noch nicht der Fall ist. Wenn das dann mal passiert, dann kommt oben im Flur noch ein interner Bewegungsmelder an die Wand, damit man nachts automatisch gedimmtes Licht im Flur bekommt, wenn man mal aufs Örtchen muß. Dann wird man nicht so mit 100% Licht geweckt.

    Im Bereich der Treppe haben wir noch 2 Anschlüsse für Wandlampen, die aber mit der normalen Tasterschaltung für den oberen Flur gekoppelt sind. Damit sollte ausreichend Licht auf der Treppe gewährleistet sein.

    Die Somfy Rolladenschalter haben wir noch gegen Berker Schalter ausgetauscht, damit es ein nettes Gesamtbild gibt. Hier kann man bei 4 Euro je Schalter aber auch nichts falsch machen.

    Im Wohnzimmer und im Schlafzimmer haben wir Unterputzdosen für die Satelliten der Surroundsoundanlage gewählt, da man ja mit Kabeln aufputz schlecht irgendwo hin kommt mit den Bodentiefen Fenstern. Die sind zwar mit knapp 400 Euro je auch nicht günstig, aber wenn man das hochrechnet wie oft man sich über sichtbare Kabel ärgert, dann ist das ein Schnäppchen.

    An Smarthome haben wir jetzt unter anderem auf Grund des Budgets aber auch wegen fehlender Notwendigkeit nichts zusätzliches aufgenommen.

    Damit sind wir jetzt bei ca. 7.000,- Euro gelandet für das Thema eBemusterung. Und haben aber jetzt auch alles geplant was direkt mit dem Haus zu tun hat.